Performative Projekte & Interventionen von Silvia Popp

>> Büro für Leerstand

Das Büro für Leerstand hat den Auftrag Leerstand in Zürich zu bilden. Für dieses Forschungsprojekt führt die Leerstandsbeauftragte Experimente vor Ort aus, holt Expertisen ein und betreibt Öffentlichkeitsarbeit. Das Vorhaben und der Prozess werden auf dem hierfür angelegten blog leerstand dokumentiert. Um das Anliegen einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu vermitteln, geht die Leerstandsbeauftragte ferner auf Tournee. Der dort präsentierte Videoreport ‚Büro für Leerstand’ erläutert die notwendige Umsetzung dieses Projektes.

 

>> Justament / neuste Arbeit (work in Progress)

Kurzes Aufflackern in der Öffentlichkeit, teils gut getarnt aber doch nicht wirklich dazugehörend und gerade deshalb unerlässlich. So will sich die Interventionsreihe Justament mit Arbeiten von verschiedenen KünstlerInnen im öffentlichen Raum öfters zeigen.

>> Protesting (Video)

Es ist wie einen Beruf erlernen, es heisst üben, üben, üben. Damit im Ernstfall die Hemmschwelle nicht zur Stolperfalle wird. Auch wird nach andauernder und zunehmender Belastung mit anschliessenden Ruhephasen das Niveau gesteigert. Und dies alles in der Öffentlichkeit, da Wert gesehen, gehört und erinnert zu werden.

 

Advertisements